Wie erstelle ich eine WordPress Webseite?

Wie erstelle ich eine WordPress Webseite? Das hört sich erstmal nach viel Arbeit an. Wenn man „Webseitenprogrammierung“ hört, denkt man direkt an ausgebildete Fachleute die das jahrelang studiert haben und stunden- und tagelang an einer Webseite sitzen. Tatsächlich sieht die Realität anders aus. Das sogenannte Content-Management-System (kurz CMS) WordPress bietet einem die Möglichkeit, im handumdrehen und ohne jegliches Vorwissen eine eigene Webseite veröffentlichen zu können. Wie würden Sie reagieren wenn ich Ihnen sage, dass selbst große Seiten wie Penta oder Dynative mit WordPress erstellt wurden? WordPress ist schon lange nicht mehr nur das „einfache Tool für Anfänger“ sondern auch zum großen Player für internationale Unternehmen geworden. In diesem Beitrag erkläre ich ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit der Installation von WordPress vorgehen. In diesem Beispiel gehe ich genauer auf den Internethostingdienst „IONOS“ ein.


Schritt 1

Navigieren Sie zu IONOS und melden Sie sich dort an. Falls Sie noch kein Webhosting haben können Sie sich dort eines buchen. Alternativ können Sie ebenfalls hier ein Webhosting bei uns buchen. Sobald Sie angemeldet sind gehen Sie zu ihrem Control-Panel bei IONOS. Wenn Sie eine Webseite auf einer Subdomain erstellen wollen gehen Sie zuerst zu „Domains“ (oben links im Bild)

und klicken dann am rechten Rand auf „Subdomain erstellen“.(Eine Subdomain hat üblicherweise folgenden Aufbau: sub.yourdomain.de) Falls Sie die Webseite direkt auf der Hauptdomain erstellen wollen können Sie diesen letzen Schritt überspringen. Nun gehen Sie im Menü zum Reiter „Webseiten“. Die jetzt gezeigte Seite sollte entweder leer sein oder Sie werden direkt zum Assistenten weitergeleitet. Falls dies nicht der Fall ist, drücken Sie oben rechts auf den Button „Webseite erstellen“.


Schritt 2

Jetzt öffnet sich der Ausfüllassistent und Sie wählen als erstes „Wordpress“ als Oberfläche für Ihre Webseite aus. Dann können Sie einen Namen für die Webseite aussuchen. (Achtung: Der Name kann später jederzeit geändert werden und ist nicht unumkehrbar.) Jetzt geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für den Hauptbenutzer / Administrator. Zum späteren Zeitpunkt können Sie jederzeit neue Benutzer hinzufügen und deren Rechte verwalten. Wählen Sie als letztes die Domain aus, unter welcher die Webseite zu finden sein soll. (Vorsicht: Das ändern der Domain ist später nur noch sehr schwer möglich. Machen Sie sich also vorher genaue Gedanken darüber welche Domain sie verwenden möchten.)


Schritt 3

Wenn die Erstellung der Webseite abgeschlossen ist sollten Sie darüber benachrichtigt werden, sollte in der Regel aber recht schnell gehen. Ihre neue Webseite ist jetzt unter Ihrer ausgewählten Domain erreichbar. Um in das Adminpanel zu kommen geben Sie bitte folgende URL in den Browser ein: http://[ihredomain.de]/wp-admin Anhand dessen gelangen Sie in Zukunft immer wieder zur Adminkonsole der Webseite. Melden Sie sich mit dem vorher vergebenen Benutzernamen und Passwort an. Jetzt können Sie wählen ob Sie eine Einführung in WordPress haben wollen oder ohne diese Fortfahren wollen. Ich empfehle Ihnen für den Anfang über die Einführung zu gehen. Hier können Sie jetzt aus tausenden Themes wählen, welches Sie für Ihre Webseite verwenden möchten. Ein Theme ist der grobe Aufbau Ihrer Webseite und gibt meist ein Farbschema vor, was sich in den meisten Fällen aber im Nachhinein ändern lässt. Sie können über den sogenannten „Customizer“ Veränderungen am groben Aufbau Ihrer Webseite vornehmen. Für größere Webseiten ist es sehr empfehlenswert, sich ein kostenpflichtiges Theme mit erhöhter Anpassbarkeit anzuschaffen, da dies professioneller wirkt und Sie es besser auf Ihr Unternehmen personalisieren können. Nach der Auswahl des Themes gelangen Sie zum eben genannten „Customizer“ und können hier bestimmte Änderungen am Grundaufbau vornehmen. Hier sind Ihnen keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihrer Kreativität – soweit das Theme es zulässt – freien Lauf lassen. Schauen Sie gerne hier vorbei, wenn Sie wissen möchten, welche unsere Top 10 Themes für 2021 sind.

Jetzt wissen Sie wie man eine WordPress-Webseite aufsetzt und öffentlich zugänglich macht. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich freuen, wenn Sie auf unserer Hauptseite vorbeischauen. Falls Sie Probleme bei der Aufsetzung Ihrer Webseite haben, kontaktieren Sie uns jederzeit unter help@vp-m.de Wenn Sie an einem Webhosting oder der Erstellung einer Webseite interessiert sind, schauen Sie gerne hier vorbei.

Für einen Guide zu den Grundeinstellungen der Webseite können Sie hier klicken und erhalten einen umfassenden Einblick in die Anpassbarkeit von WordPress.

You might be interested in …

2 Kommentare

  1. Kann ich die Domain im nachhinein garnicht mehr ändern oder kann das nur jemand, der sich da auskennt oder kann ich das sogar selber machen?
    LG Moritz

    1. Hallo Moritz,
      das Ändern der Domain im nachhinein ist selbstverständlich jederzeit möglich. Sie können das sogar selber machen. Schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an help@vp-m.de und ich werde mich dort um Ihr Anliegen kümmern.
      Außerdem werde ich in naher Zukunft einen Artikel diesbezüglich erstellen.
      Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.
      Schönen Abend,
      Tobias Pastaschek
      VP Medienagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.